• Baumann Hörakustik

Ihre ersten Tage als Hörgeräteträger

Tipps für den Start mit neuen Hörgeräten. Quelle: oticon

Ihre ersten Tage als Hörgeräteträger

Zu Beginn erscheinen viele Klänge lauter als vor dem Tragen der Hörgeräte, und Sie werden Ihrer Umgebung deutlich mehr Aufmerksamkeit schenken als gewöhnlich. Sie werden Klänge entdecken, die Sie vielleicht seit langem nicht mehr gehört haben. Dies ist völlig normal und nicht darauf zurückzuführen, dass die Lautstärke der Hörgeräte zu hoch eingestellt ist. Ihr Gehirn hat sich vielmehr automatisch an geringere Lautstärke angepasst und muss sich nun wieder an den ursprünglichen Geräuschpegel gewöhnen. 

Es ist in etwa so, als ob Sie in ein Haus nahe einer Bahnstrecke umziehen. Zu Beginn nehmen Sie jeden einzelnen vorbeifahrenden Zug wahr. Nach einer kurzen Zeit realisiert Ihr Gehirn jedoch, dass diese Klänge nicht wichtig sind und filtert sie heraus.



Gute Tipps für einen sanften Start mit Hörgeräten

1. Tragen Sie Ihre Hörgeräte einen Großteil des Tages. Sie können aus ihnen nicht das meiste herausholen, wenn Sie sie nur selten verwenden. 

2. Verwenden Sie Ihre Hörgeräte in leisen Situationen und in Einzelgesprächen zu Hause. 

3. Hören Sie Radio oder schauen Sie fern – hören Sie zum Einstieg Kommentatoren zu, da diese tendenziell deutlicher sprechen. Machen Sie dann mit anderen Programmen weiter. 

4. Verwenden Sie die Hörgeräte in lauteren Umgebungen, wie z. B. nahe einer vielbefahrenen Straße und im Supermarkt. 

5. Verwenden Sie das Telefon. Denken Sie daran, den Telefonhörer an Ihrem Wangenknochen leicht zu kippen und das Telefon etwas über dem Ohr nahe dem Mikrofon des Hörgerätes zu halten. Dies verhindert, dass in den Hörgeräten ein Pfeifen entsteht und schafft die besten Bedingungen für das Gespräch.


Kontrolltermin

Wir bitten Sie im Laufe der Eingewöhnung zu einem Kontrolltermin zu erscheinen, um eine Feinanpassung Ihrer Hörgeräte vorzunehmen. Dies dient der Anpassung der Hörgeräte an Ihr Gehör und Ihren Lebensstil. Dies ist auch eine gute Gelegenheit, Fragen zu stellen oder uns von etwaigen Problemen zu berichten, die Sie möglicherweise seit Ihrem letzten Besuch hatten. Wir empfehlen, zu diesem Termin einen Verwandten oder Freund mitzubringen. Diese Person kann wertvolle Informationen über Ihr Hörvermögen aus ihrer Sicht bereitstellen.


Tipps für unterwegs

Wenn Sie zum ersten Mal mit vielen Personen in ein Restaurant gehen oder sich an andere Orte mit vielen Menschen begeben, wird Sie dies wahrscheinlich vor eine Herausforderung stellen. Mit der Zeit wird es jedoch leichter.


Restaurants und Cafés:

Bitten Sie um einen Tisch in einem ruhigen Bereich, der weit vom Eingang und der Küche (von dort, wo Kellner auf und ab laufen) entfernt ist. Versuchen Sie außerdem, mit dem Rücken zum Lärm zu sitzen.

Seminare oder Tagungen:

Versuchen Sie, einen Platz in den vorderen Reihen zu bekommen. Zögern Sie nicht, den Referenten zu bitten, ein Mikrofon zu benutzen. Solche Situtationen sind nicht nur für Sie anstrengend also machen Sie es sich und anderen möglichst leicht.



Wussten Sie schon?

Sie können Ihre Hörgeräte mit Ihrem Telefon, Fernseher und anderen Anwendungen verbinden und den Klang an Ihre eigenen Präferenzen anpassen.



Hinweise zur Pflege Ihrer Hörgeräte

Ihre Hörgeräte müssen allen Widrigkeiten standhalten: von Feuchtigkeit bis hin zu Ohrenschmalz. Befolgen Sie diese Hinweise, um Ihre Hörgeräte in einem guten Zustand zu halten.

Reinigen Sie Ihre Hörgeräte täglich und entfernen Sie jegliches Ohrenschmalz. Verwenden Sie unter keinen Umständen flüssige Haushaltsreiniger oder Wasser. Verwenden Sie unbedingt die von uns individuell empfohlen Geräte zum Reinigen und Trocknen im besprochenen Intervall.

Damit Ihre Hörgeräte nachhaltig effektiv, zuverlässig und strapazierfähig bleiben, sollten sie keiner Feuchtigkeit und Hitze sowie keinen Chemikalien und Schlägen ausgesetzt werden.

Verwenden Sie das Cerumenschutzsystem und die Cerumenschutzwerkzeuge, um täglich angesammeltes Ohrenschmalz zu entfernen. Wenn Sie sich bezüglich der Verwendung oder des Wechsels Ihres Cerumenschutzsystems unsicher sind, wenden Sie sich bitte sofort an uns.


Vorsicht: Bewahren Sie Ihre Hörgeräte unerreichbar für Kinder und Haustiere auf!

Hörgerätebatterien können gefährlich sein, wenn sie von Kindern oder Haustieren verschluckt werden. Sollte eine Batterie oder ein Hörgerät versehentlich verschluckt worden sein, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Tierarzt.

21 Ansichten

© 2018 by Baumann Hörakustik GmbH | Impressum | Kontakt